Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe: LINKed – KI als Werkzeug in …

Mit der neuen Veranstaltungsreihe „LINKed – KI als Werkzeug in …” bietet die Stiftung Niedersachsen Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten für Kulturschaffende und Infor-matiker*innen. Die regelmäßigen Onlineworkshops bieten Raum, Anwendungsgebiete von Künstlicher Intelligenz in den unterschiedlichen Kultursparten zu diskutieren. Impulsvor-träge führen in die Themen ein. Die Teilnehmer*innen sind herzlich eingeladen zu disku-tieren, Knowhow auszutauschen und sich in Kleingruppen zu vernetzen.

Zielgruppe: Kolleg*innen, die an Projekten zu Künstlicher Intelligenz im Kultursektor ar-beiten, sich in diese Richtung entwickeln möchten und an Kooperationen interessiert sind.

AUFTAKT IN KOOPERATION MIT DEM BADISCHEN LANDESMUSEUM KARLSRUHE

LINKed - KI als Werkzeug in Museen

Donnerstag, 25. März 2021 | 16.30 bis 19.00 Uhr
Onlineworkshop via Zoom | teilweise in englischer Sprache

Keynote (engl.) & Miniworkshop
“Artificial Intelligence: Creative Solutions and Technical Realities”

  • Dr. Oonagh Murphy, Institute for Creative and Cultural Entrepreneurship | Goldsmiths, University of London
  • Dr. Elena Villaespesa, Pratt Institute School of Information

Mitbegründerinnen des internationalen Netzwerks KI & Museen https://themuseumsai.network

Über die Veranstaltung:

Museen als Archive der Sachkultur und zunehmend als Speicher digitaler Daten sind für den Einsatz künstlicher Intelligenz im Grunde natürliche Orte. Tatsächlich können Museen durch die Unterstützung künstlich-intelligenter Systeme in ihrer Arbeit der laufenden Datenproduktion, der automatisierten Anreicherung von Datensätzen und der gezielten Vermittlung ihrer Inhalte an die Nutzer*innen nur profitieren. Mehr noch: Wenn Museen die neuen Technologien verantwortungsvoll für die Verbesserung ihrer inhaltlichen Angebote aufgreifen, können sie ein Beispiel im Zentrum der Gesellschaft setzen.

Als einzelne Akteure werden Museen die technisch anspruchsvollen Herausforderungen beim Einsatz von künstlicher Intelligenz allerdings nicht bewältigen können. Hier sind Kooperationen, Intensivierung des Austauschs und offener Vernetzung unabdingbar. Mit ihren vorhandenen und weiterwachsenden Datenbeständen verfügen Museen über ein großes Kapital, aber noch nicht ausreichend über Strategien zu ihrer Nutzung. An diesem Punkt setzt das Netzwerktreffen an und versucht Akteur*innen zusammenzubringen, um gemeinsam Wege und Strategien für den Umgang und die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz für Museen zu entwickeln.

Weitere Termine:

11. Mai 2021 | 16.30 Uhr
LINKed – KI als Werkzeug in der Bildenden Kunst

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Tabea Golgath
Stiftung Niedersachsen
Programmleitung LINK
oder
Sonja Thiel
Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Projektleitung KI & Museum / Creative User Empowerment